Start 1

Module im Projekt

Themenauswahl:

  • Methoden der Prozessanalyse
  • Exemplarische Ermittlung von Produktionskennzahlen
  • Potentiale der Prozessoptimierung
  • Technologiebausteine zur Prozessoptimierung

Themenauswahl:

  • Angriffsszenarien auf Automatisierungstechnik
  • Absicherung von Netzwerkinfrastruktur
  • Aktuelle Bedrohungslage und mögliche Schutzmaßnahmen für Produktionsanlagen
  • Identifikation von Schwachstellen

Weitere Inhalte

  • Identifikation von Schwachstellen
  • Technische und organisatorische Maßnahmen für die IT-Sicherheit
  • Darstellung und Ermittlung möglicher zukünftiger Schutzkonzepte für Industrie 4.0

Themenauswahl:

  • Grundlagen der Datenanalyse
  • (Realtime) Analytics
  • Anwendungsbeispiele von Big Data
  • Internet of Things (IoT) und Big Data

Weitere Inhalte

  • Energiemanagement Smart Maintenance (Remote Service)
  • Online-Schulungen und Online -Anwenderunterstützung als Dienstleistung
  • Condition Monitoring in der Fertigung (intern und extern)
  • Big Data zur Fehler Schwachstellenerkennung in Systemen zur Prozessoptimierung
  • Zustandsorientierte Instandhaltung
  • Einsatzpotentiale von AR- / VR – Technologien im Smart Maintenance
  • Inspektion und Instandhaltung mit Augmented Reality (AR)

Themenauswahl:

  • Digitale Arbeitspläne
  • Auftragsüberwachung
  • Verwendung von PPS-Systemen
  • Drag & Drop von Features

Weitere Inhalte

  • Fehlererkennung und -behandlung in Skizzen und Features
  • Einführung in die Baugruppenerstellung (Bottom-Up-Verfahren)
  • Formate für Datentransfer
  • Umgang mit Produktdatenmanagementsysteme (PDM)
  • Product Life Cycle Management (PLM)
  • Digitaler Zwilling
  • Anwendung verschiedener Bearbeitungsarten / Jobtypen
  • Geometriedefinitionen an 3D-Modellen und 2D-Zeichnungen
  • Grundlagen der Mehrseitenbearbeitung
  • CAQ im gesamten Produktionsprozess
  • Identifikation und Dokumentation qualitätsrelevanter Daten
  • Im-Prozess-Messen
  • Digitale Prüfpläne
  • Verknüpfung von CAQ-Systemen mit MES- und ERP-Systemen

Themenauswahl:

  • Technologische Möglichkeiten und Grenzen
  • Vor- und Nachteile in Bezug auf konventionelle Fertigung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (z. B. bei Losgröße 1)
  • Konstruktionsregeln und Bauteilorientierung

Weitere Inhalte

  • Slicing der CAD-Daten
  • Richtungsabhängige Festigkeitswerte und Bauteileigenschaften
  • Einflussfaktoren auf Qualität / Maßhaltigkeit / Reproduzierbarkeit
  • Prozessparameter, Prozessführung

Themenauswahl:

  • Grundlegender Überblick über Sensortypen
  • Mikrosensorik / Smart Sensors / Aktoren
  • Kommunikation zwischen Produkt und Produktion
  • Anwendungsmöglichkeiten und -potenziale von RFID, NFC und QR-Codes

Weitere Inhalte

  • Signalübertragung (Busklemmentechnik, Feldbus)
  • Servotechnik Funktions- und Bauweise einer SPS
  • Ausblick auf höhere Programmiersprachen
  • Internet of Things (IoT) – Protokolle
  • OPC UA
  • Prozessmodellierung und –simulation
  • Zentrale und dezentrale Steuerung / Assistenzsysteme Robotersysteme und –kinematiken
  • Programmbezogene Störungsbehebung
  • Schnittstellen und Ankopplung von I/O
  • Netzwerkstruktur und Netzwerkeinbindung von Maschinen und Systemen
  • CAQ im Produktionsprozess / Messen im Prozess
  • Maschinendatenerfassung (MDE) und Datenanalyse
  • Vernetzung flexibler Fertigungszellen zum flexiblen Fertigungssystem
  • Applikationen für das „Connecting Machining“ (z. B. CELOS)

Themenauswahl:

  • Definition von cyber-physischen Systemen
  • Installation, Simulation und (virtuelle) Inbetriebnahme
  • Energiemanagement – Betrieb und Monitoring
  • Drahtgebundene und / oder drahtlose Kommunikationsnetze

Weitere Inhalte

  • Netzwerktechnik
  • Integration von Standardkomponenten in cyber-physische Systeme
  • Zusammenfluss von Sensorik, Aktorik und Steuerung
  • Autonome Systeme in der Produktion
  • Schnittstellen oder Protokolle
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Plug & Produce
  • Augmented Reality (AR)
  • Cloud-Technologien
  • Integration von Robotersystemen
  • Sicherheit in CPS

Themenauswahl:

  • Chancen und Risiken des sozi-ökonomischen Spannungsfeldes zwischen Mensch, Maschine und Ökonomie
  • Identifikation von Optimierungspotentialen / Kosten Nutzen-Relation
  • Veränderungen in der Arbeits- und Organisationsgestaltung
  • Interdisziplinarität und Kollaboration im Arbeitsprozess

Weitere Inhalte

  • Einsatz kollaborativer / humanoider Robotersysteme
  • Problemlagen und Herausforderungen bei Digitalisierungsprozessen
  • Neue Technologien zur Verbesserung der Produktivität und Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Produktivitätssteigernde und ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
X
X
X
X