“Digitalisierung und Industrie 4.0 bedeutet für unsere Schülerinnen und Schüler einen massiven Zuwachs an Komplexität ihres späteren beruflichen Alltags bzw. der an sie gestellten Anforderungen.”

“In Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben müssen wir als Schule die Schüler bzw. Auszubildende darauf vorbereiten und ihnen die Kompetenzen vermitteln, die die Auszubildenden befähigen, in dieser digitalen Arbeitswelt zu bestehen und als kompetenter Mitarbeiter erfolgreich zu sein.”

Birgit Schulte, Lehrerin Berufskolleg für Technik, Lüdenscheid

 

“Die Industrie befindet sich auf dem Weg zur durchgängigen Digitalisierung. Dazu benötigt sie Fachkräfte, die diesen Weg mitgehen und eingebunden werden können.”

Johannes Metzner, Lehrer Berufskolleg für Technik, Lüdenscheid

” Die Fortbildung hat das von den Veranstaltungen der Nachwuchsstiftung gewohnt hohe fachliche und inhaltliche Niveau. Die Module waren didaktisch und methodisch  so aufgearbeitet, dass sie in der schulischen Praxis mit relativ geringem Aufwand einsetzbar sind.”

“Die einzelnen Module fördern das Verständnis von Digitalisierung in der beruflichen Bildung. Sie erweitern und strukturieren das Fachwissen der Kollegen*innen und helfen ihnen dabei, nach den besuchten Workshops diese Kenntnisse in den Schulen umzusetzen bzw. einzusetzen.”

“Die gesamte Organisation von Unterbringung über Verpflegung bis zur Versorgung mit Lehrmaterialien kann nur als hervorragend bewertet werden.”

Lehrer vom Berufskolleg Erkelenz

“Das Berufskolleg Erkelenz hat einer Reihe von Lehrern die Möglichkeit gegeben, an dem Projekt teilzunehmen.”

“Da ich sowohl in Klassen des dualen Systems, z.B. bei Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker,  als auch im Fach Wirtschaft in der Fachschule für Technik eingesetzt werde, kann ich die vermittelten Kenntnisse sehr gut im Unterricht einsetzen. ”

Christoph Kriegel, Lehrer Berufskolleg Erkelenz

X
X
X
X